Es Juckt und kratzt am After? Gründe, Ursachen und Lösung bei Afterjucken

Wenn es juckt und kratzt am Po und After, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass dieses Afterjucken und Kratzen am Po durch Hämorrhoiden kommt. Hier erfahren Sie, was Sie dagegen tun können.

Afterjucken - Was es ist und woher es kommen kann

Analjucken hat sicher jeder von uns mindestens einmal kurz gehabt. Wenn das Jucken und Kratzen am After jedoch nicht verschwindet und der Po irgendwann wirklich brennt und sogar blutet, sollte man sich damit beschäftigen, woher das Problem kommt. Afterjucken ist nämlich keine Krankheit, sondern immer ein Symptom einer Krankheit und diese schauen wir uns jetzt genauer an.

Jucken, Kratzen und Brennen am After tritt immer dann ein, wenn die Haut um den Analbereich gereizt wurde. Nachts juckt und kratzt es meist viel stärker, weil der Afterbereich nachts, feuchter und wärmer als tagsüber ist.

Analjucken kann verschiedene Ursachen haben und alle Ursachen können bei Männer, Frauen und Kindern vorkommen.

Häufige Ursachen für Afterjucken

  • Hämorrhoiden: Sie verursachen oft Jucken und Kratzen im Bereich des Afters und ist daher sehr häufig eine Ursache von Afterjucken. Achten Sie darauf, ob sich zusätzlich Blut im Stuhlgang befindet. Ist dies der Fall handelt es sich fast immer um Hämorrhoiden.
  • Madenwürmer: Wenn das Jucken und Kratzen am Po vorzugsweise in der Nacht vorkommt, kann das Problem auch an Madenwürmern liegen. Man erkennt sie deutlich im Stuhl (Kot) oder am After.
  • Schlechte Hygiene: Nach dem Toiletten-Gang sollte man sich ordentlich sauber und trocken machen und grobes Toiletten-Papier vermeiden, da dieses auch nicht so gut für die Haut ist.
  • übertriebene Hygiene: wenn man sich zu oft wäscht und zu sehr scheuert und schrubbt, löst man Fette von der Haut, was dazu führt, dass sie anfälliger für Juckreize ist
  • Analfissur (Afterriss), was jedoch meist zudem extrem schmerzt

Seltenere Ursachen für Afterjucken

  • Hauterkrankungen, wie Neurodermitis oder Schuppenflechte können auch am After jucken und Kratzen verursachen
  • Analekzem
  • Antibiotika können Analjucken verursachen
  • Infektionen durch Pilze und Bakterien
  • Geschwür am After
  • Übermäßiger Konsum folgender Nahrungsmittel HIER

Was tun bei Jucken und Kratzen am After?

Man kann selbst etwas gegen das Afterjucken tun, indem man weicheres Toilettenpapier verwendet und sich nach dem Toilettengang mit mildem Shampoo am Analbereich wäscht. Um den Analbereich zu belüften, sollte man nicht zu enge Unterhosen tragen und diese häufiger wechseln. Bei Babys die Windel häufiger wechseln.

Zudem sollte man den After regelmäßig und vor dem Schlafen gehen mit einer speziellen Creme eincremen. Wenn die Creme nach einiger Zeit den Juckreiz am After nicht stillen sollte, sollte man einen Arzt aufsuchen, da es sich dann vielleicht um eine ernst zunehmende Erkrankung handeln könnte.

Bei Juckreiz, Reizung und Brennen im Afterbereich gibt es viele Salben, wie diese HIER. Die Salben wirken juckbefreiend, kühlend und bauen die Haut wieder auf. Die Salben verhindern Probleme wie Juckreiz, Reizung und Brennen am Rektum und sorgen dafür, dass Bakterien schneller bekämpft werden. Zusätzlich zu den Cremen kann auch Teebaumöl verwendet werden.

Wenn man Blut im Stuhl entdeckt, handelt es sich bei dem Jucken und Kratzen am After meistens um Hämorrhoiden. Aber in seltenen Fällen kann Blut im Stuhl auch durch schlimmere Krankheiten ausgelöst werden, weshalb ein Arzt aufgesucht werden sollte